Burnout erkennen – Oder vielleicht doch nicht?

Burnout erkennen
„Volkssport“ Burnout

Burnout erkennen leicht gemacht. Oder vielleicht doch nicht? Bitte verstehe mich nicht falsch. Ich möchte dieses Thema nicht herunterspielen sondern nur etwas für alle Leser entschärfen. Da es sich ja fast schon zu einem „Volkssport“ entwickelt hat und fast schon für ansehen sorgt einen Burnout (Wikipedia)zu durchlaufen, lohnt es sich das ganze mal etwas nüchtern zu betrachten.

Ein Burnout ist keine körperliche oder geistige Krankheit, sondern nur ein verwirrter Gedanken- und Gefühlszustand. Bei länger anhaltender Lustlosigkeit, Müdigkeit oder Trägheit fällt die Diagnose meist sehr schnell. Jedoch ist ein Burnout „nur“ der Vorbote einer Depression und in seiner Tragweite eher lächerlich im Vergleich zur Depression. Nach meinen persönlichen, ungefähr 10 selbstdiagnostizierten Burnouts kann ich sagen, dass es nur eine „Modeerscheinung“ ist.

Denke bei meinen Zeilen bitte an die Gewichtung von Ereignissen und Zuständen, die du ihnen selbst zuordnest!

Du kannst einen Burnout erkennen, indem Du Dir ein paar Gedanken über Dein Leben machst. Warum bist Du müde, träge oder schlapp? Macht dir das was Du machst Spass? Stehst Du für eine Sache gerne auf? Ein Burnout entsteht, wenn Du von etwas zu viel machst, was Dir keinen Spass macht und Dich stresst. Jeden morgen für etwas aufzustehen, das Dir keinen Sinn bringt macht mürbe und unzufrieden. Jetzt sagst Du bestimmt „Ja so einfach ist das aber nicht, ich muss ja arbeiten um Geld zu verdienen“. Ja da hast Du recht.

Für Dein Leben brauchst Du Geld. Geld muss durch ehrliche und harte Arbeit verdient werden. Aber steht es Dir in unserer westlichen Welt nicht zu, jeden Morgen frisch zu wählen was Dich wirklich erfüllt? Wenn Du diese Zeilen auf Deinem PC, Tablet oder Smartphone lesen kannst gehörst Du und ich sowieso zu den priviligierten 10% der Menschheit und bist im Vergleich zu den restlichen 90% reich. Leider beachten wir dieses doch eher seltene Geschenk nicht mehr …

Burnout erkennen und behandeln
Burnout als Vorwarnung erkennen

Ein Burnout ist nur eine geistige und körperliche Reaktion und Warnung an Dich, dass etwas nicht stimmt. Bei einer (manischen) Depression bist Du über diesen Punkt schon lange hinaus. Also nutze die Symptome und finde die Ursache bei Dir und Deinem Tun. Den Burnout erkennen schaffst Du auch ohne Arzt. Wobei ich Dir von einem Arztbesuch nicht abraten, sondern dich zuerst für eine kleine Selbstbehandlung motivieren möchte. Sollte das nicht funktionieren kannst du Dir immer noch einen Termin bei dem Arzt Deines Vertrauens geben lassen.

Es ist einfach, sich von anderen zu sagen lassen, was man momentan für eine Krankheit beherbergt und machen muss. Jedoch musst Du mir zustimmen wenn ich behaupte, dass jeder sich selbst der beste Arzt ist. Denn nur Du weißt was in Deinem Kopf vorgeht und kennst Deine Gedanken.

 

Burnout erkennen und behandeln

Wenn du der Überzeugung bist, einen Burnout erkennen zu müssen und jetzt zu diagnostizieren warte noch ein wenig. Ist Dir denn bewusst, welche Macht Deine Gedanken und Dein innerer Dialog haben über Dein Leben haben? Denke darüber nicht spirituell mit „wünsch Dir was“ sondern wissenschaftlich mit „Aktion-Reaktion“. Genau das ist es, was wir mit unseren Gedanken produzieren. Eine Aktion in Gedankenform von “ … ich bin überfordert …“ und was  folgt? Das Gefühl der Überforderung das auf alles projiziert wird. Ein wahrer Teufelskreis …

Du hast in jedem Augenblick die Wahl was Du denkst. Das kann fördern oder auch nicht. Sei Dir dessen auf jeden Fall bewusst. Natürlich ist es nicht immer einfach, alles braucht seine Zeit. So braucht auch ein Burnout seine Zeit um sich zu entwickeln. Er kommt nicht von heute auf morgen. Solltest Du Anzeichen erkennen, die auf einen Burnout hindeuten ist es auf jeden Fall nicht zu spät um zu reagieren. Aber nimm‘ die Anzeichen ernst bevor es zu spät ist.

Wenn du jetzt immer noch denkst, dass meine Zeilen etwas mit spirituellem Quark zu tun haben liegst du falsch. Achte doch einfach mal als Versuch einen Tag lang auf Deine Gedanken. Achte auf die Formulierung Deines inneren Dialoges und was er für Gefühle in dir auslöst. Wenn Du dann am Ende des Tages ehrlich zu Dir selbst bist, wirst du mir recht geben. Teste es doch einfach, was hast Du schon zu verlieren. Nicht mehr als ein paar Gedanken.

Burnout erkennen – Auf der nächsten Seite gehe ich auf die zwei meist genannten Symptome eines Burnouts ein:

Erschöpft und Müde

 

Weitere Suchbegriffe: burnout erkennen – wie äußert sich burnout – burnout anzeichen männer – burnout selbsttest – burnout erkennen – was tun gegen burnout – burnout test online – burnout behandlung – burnout hilfe – burnout phasen

 

No votes yet.
Please wait...